Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Haus der Kulturen

27-01-2017 Haus der Kulturen  001

Viele Engeraner kennen die ehemalige Buchhandlung Kuhlmann in der Brandstraße 11 bereits als einen Ort der Begegnung. Wo sich früher Leseratten trafen, ist ein neuer Raum zum Kennenlernen und „Brückenbauen“ entstanden.

 

Angebote im Haus der Kulturen richten sich nicht nur an Flüchtlinge. Das Haus der Kulturen ist genauso vielfältig wie die Menschen von denen es genutzt wird. Hier finden Förderungs- und Beratungsangebote für in Enger lebende Flüchtlinge statt, aber auch Ehrenamtliche, Interessierte und Engeraner Bürgerinnen und Bürger finden hier Ansprechpartner und Raum für Austausch und ehrenamtliches Engagement. Hier werden „Brücken“ gebaut, Freundschaften gefördert und gemeinsame Freizeitaktivitäten auf die Beine gestellt. Es ist ein Haus für Jedermann: Ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, Alle sind hier herzlich willkommen. Vielfalt wird hier viel Platz geboten!!!

 

Wolke aus Worten zum Haus der Kulturen.

Durch den Einsatz von Ehrenamtlichen, Wohlfahrtsorganisationen und engagierten Flüchtlingen wird das Haus täglich mit Leben gefüllt. Hauptansprechpartner sind die städtische Integrationskoordinatorin Sandra Werner und Sozialarbeiter Rolf Seele.


 

 
 
Zurück zum Schnellmenü