Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Landtagswahl am 14. Mai 2017

NRW wählt wieder am Muttertag - die Landesregierung

Landtag in DüsseldorfDie Wahl des 17. Landtags findet in NRW am Sonntag, den 14. Mai 2017, statt.


Kandidaten
Die Parteien mussten ihre Wahlvorschläge für die Wahlkreise bis zum 27. März  einreichen. Anschließend wurden sie vom Kreiswahlausschuss, einem Gremium, das sich aus Kommunalpolitikern zusammensetzt, geprüft.

Der Kreis Herford ist in zwei Wahlkreise eingeteilt:
90 Herford I (Enger, Herford, Hiddenhausen, Vlotho)

91 Herford II ( Bünde, Kirchlengern, Löhne, Rödinghausen, Spenge)



Wahlberechtigte
Wahlberechtigt für die Landtagswahl sind alle Deutschen in Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag:
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben
  • seit mindestens 16 Tagen vor dem Wahltermin ihren Hauptwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in NRW haben
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind
Wahlberechtigt ist, wer im Wählerverzeichnis steht. Und in das wird aufgenommen, wer bis Ostern seinen Hauptwohnsitz in Enger angemeldet hat.

 

Das Wählerverzeichnis für die Stimmbezirke der Stadt Enger wird in der Zeit vom 24. bis 28. April 2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten
montags bis freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr sowie
montags und donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr

im Rathaus der Stadt Enger, Bahnhofstr. 44, 32130 Enger, Raum-Nr. 2.54 (2. Obergeschoss), für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten.

 


Wahlbenachrichtigung
Steht fest, wer wahlberechtigt ist, werden die Wahlbenachrichtigungen verschickt. Darin steht, wo am 14. Mai gewählt werden kann. Mit der Benachrichtigung können auch die Briefwahlunterlagen angefordert werden.

Die Wahlbenachrichtigungen werden bis spätestens 20. April 2017 zugestellt.



Briefwahl
Die Briefwahl wird erst rund um den 18. April 2017 möglich sein. Eher sind die Stimmzettel nicht gedruckt und in den Wahlämtern angekommen. Es wird auch wieder möglich sein, schon vor dem Wahltag im Rathaus die Stimme abzugeben.

Die online Beantragung von Briefwahl kann ab dem 10. April 2017 erfolgen. Mit der Zustellung der Briefwahlunterlagen ist frühstens ab dem 23. April zu rechnen.

 

Briefwahl online beantragen.

 

Mehr Informationen zur Briefwahl erhalten Sie hier:

 


QR-Code erleichtert die Stimmabgabe

Für die Landtagswahl am Sonntag, 14. Mai 2017 kann jetzt der Wahlschein per QR-Code online beantragt werden.

Auf der Vorderseite der Wahlbenachrichtigung ist ein sogenannter QR-Code aufgedruckt. Diesen QR-Code kann die Bürgerin/der Bürger mit dem Smartphone oder Tablet einscannen und landet dann direkt in dem für die eigene Person ausgefüllten Internetwahlscheinantrag.

 


Wahllokale
Enger ist in 18 Stimmbezirke eingeteilt. Für jeden Stimmbezirk gibt es ein eigenes Wahllokal. Die Wahllokale haben am Wahlsonntag von 8.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Sie wissen nicht, wo sich Ihr Wahllokal befindet?
Hier finden Sie ein Straßenverzeichnis mit den dazugehörigen Wahllokalen.

 

Hinweis: für folgende Wahlbezirke in Enger besteht ein barrierefreier Zugang:

Wahlbezirk 050 (Feuerwehrgerätehaus Dreyen, Zur Schmiede 93)

Wahlbezirke 060, 070, 080, 090, 100, 110 (Schulzentrum Enger, Ringstraße 75)

Wahlbezirk 120 (Hof Hartwig, Herringhauser Straße 22)


Wahlbezirk 131 (Grundschule Oldinghausen, Schulstraße 84)


Wahlbezirke 150, 160, 170 (Grundschule Westerenger, Holunderweg 69)

Lassen Sie sich im Bedarfsfall vom Wahlteam der Stadt Enger (05224/9800-55 oder -56) beraten.
Es wird in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich auf die Möglichkeit der Briefwahl hingewiesen.



Wahlhelfer
Ohne ehrenamtliche Wahlhelfer geht nichts 126 werden benötigt. Insgesamt müssen rund 21 Wahlvorstände gebildet werden. Wahlhelfer bekommen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 35,- Euro. Neue Wahlhelfer sind stets willkommen. Möchten Sie sich bei den Wahlen als ehrenamtlicher Wahlhelfer im Wahllokal engagieren?

 

Hier finden Sie einen Vordruck, den Sie per Post, Telefax, oder eingescannt per E-Mail (Unterschrift nicht vergessen!)  senden können.

Anmeldung als Wahlhelfer (Externes Medium, 0 Byte)

 

E-Mail Kontakt:  wahlamt@enger.de

 

 

 

Hilfen für Blinde und sehbehinderte Menschen.
Blinde und sehbehinderte Menschen können kostenlose Wahlhilfen unter
der bundesweiten Telefon-Nummer 01805 - 666 456 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk maximal 0,42 €/Min.) anfordern.

 

 


Neue Broschüre in Leichter Sprache zur Landtagswahl.

"Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt!" ist der Titel einer neuen Broschüre in Leichter Sprache.
Auf 32 Seiten stellt sie Wissenswertes rund um die Wahl in gut verständlicher Form dar: Die Aufgaben des Landtags, wer wählen darf, wie Urnen- und Briefwahl funktionieren und was Erst- und Zweitstimme sind.

 

Sie kann als PDF barrierefrei und als Ton-Datei heruntergeladen werden.

 

 

 

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü