Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Kirschblütenfest Enger: Wo Prinzessinnen auf Feen treffen.

Rosenprinzessin Leona I. aus Lichtenstein besucht das Kirschblütenfest 2013.

Enger, 02.05.2013. Die Kirschbäume in der Widukindstadt standen tatsächlich in schönster Blüte, als Rosenprinzessin Leona I. (Lorenz) aus der sächsischen Partnerstadt Lichtenstein und die Engeraner Kirschblütenfee Emely (Ulmann) sich auf dem Engeraner Stadtfest begegneten. Zusammen mit ihren Eltern, dem kleinen Bruder und einer Delegation aus Lichtensteins Rat und Verwaltung beehrte Rosenprinzesin Leona das 35. Kirschblütenfest mit ihrem Besuch.

Gemeinsam schritten Prinzessin Leona und Fee Emely die Kirschblüten-Festmeile ab und begrüßten die zahlreichen Besucher. Auch an der Losbude der Kaufmannschaft und beim traditionellen Maibockanstich durch Bürgermeister Klaus Rieke zeigten die jungen Majestäten Flagge.
Neben den Repräsentationspflichten, die die Ämter einer Rosenprinzessin und einer Kirschblütenfee so mit sich bringen, blieb für die beiden Mädchen aber noch genug Zeit, um auf dem Rummel zusammen eine Menge Spaß zu haben.
Begrüßung der Gäste aus Lichtenstein.
Begrüßung der Gäste aus Lichtenstein zum Kirschblütenfest 2013.
2013-04-27 Karussel Rosenprinzessin
von links: Christoph Ogawa-Müller, Rosenprinzessin Leona I., Kirschblütenfee Emely und Bürgermeister Klaus Rieke.
2013-04-28 Maibockanstich
Bürgermeister Klaus Rieke und Rosenprinzessin Leona I. beim Maibockanstich. Im Hintergrund Kumiko Ogawa-Müller und Kirschblütenfee Emely.
 
 
Zurück zum Schnellmenü