Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Erstes Bürgerforum zur Erstellung des integ­rierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes - ISEK »Ortskern Enger 2025+« | 19. 02. 2020


Der Ortskern der Widukindstadt Enger soll aufgewertet und attraktiver werden. Daher stellt die Stadt, mit Unterstützung des Büros Tischmann Loh aus Rheda-Wiedenbrück und der DSK-BIG aus Bielefeld ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) auf. Durch dieses Konzept erhält die Stadt einen Handlungsrahmen für eine attraktive Gestaltung des Ortskerns innerhalb der nächsten acht bis zehn Jahre.
Das ISEK „Ortskern Enger 2025+“ soll gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Folgende Themenfelder werden dabei insbesondere berücksichtigt:

  • Wohnen
  • Einzelhandel und Gewerbe
  • Bildung
  • Mobilität
  • Klimaanpassung
  • Öffentlicher Raum und Grünflächen
  • Freizeit, Kultur und Tourismus
  • Soziale Infrastruktur

Aus der Bestandsuntersuchung zu diesen Themen werden Ziele und Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung des Ortskerns abgeleitet. Diese Maßnahmen sollen sowohl von der Stadt, als auch von privaten Akteuren, wie z. B. den Bürgerinnen und Bürgern, Immobilieneigentümern, Vereinen, Institutionen usw. umgesetzt werden. Zur Finanzierung der Maßnahmenumsetzung sollen u. a. Städtebaufördermittel eingesetzt werden, für deren Beantragung das ISEK die Grundlage darstellt.

Für die interessierte Öffentlichkeit findet am 03.03.2020 um 19:00 Uhr in der städtischen Realschule Enger ein Bürgerforum statt. Die Einbringung von Ideen und Vorschlägen der Bürgerinnen und Bürger steht im Mittelpunkt dieses Abends, daher sind alle Interessierten herzlich dazu eingeladen. Die Stadt Enger und die beauftragten Planungsbüros freuen sich auf eine rege Teilnahme!


Kontakt für Rückfragen:


Stadt Enger
Frau Silke Deininger
Tel.: 05224 / 9800-33

DSK-BIG
Frau Ditges
Tel.: 0521 / 584864-33
 

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü