Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Chancengleichheit Online: Was Minijobber wissen sollten | 13. 11. 2020


Minijobs sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Arbeitsmarktes und eine beliebte Möglichkeit, nach Arbeitslosigkeit oder Elternzeit in den Beruf zurückzukehren und das Familieneinkommen aufzustocken. Es gibt aber einiges, was man wissen sollte, wenn man mit einem Minijob liebäugelt. Etwa zwei Drittel der ausschließlich geringfügig Beschäftigten im Kreis Herford sind Frauen. „Viele sehen nach Kindererziehungszeiten keine andere Chance, wieder in den Beruf einzusteigen. Meist wissen sie aber nur wenig über ihre Rechte und Pflichten“, sagt Inken Quebe, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Herford.
Insbesondere die aktuelle Situation der Corona-Pandemie hat die Beschäftigte im Minijob stärker getroffen als Menschen in anderen Beschäftigungsformen. „In diesen Zeiten ist es gut zu wissen, was das besondere dieser Beschäftigungsform ist“, sagt auch Annette Budzynski, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Herford.

Gemeinsam laden Annette Budzynski und Inken Quebe daher alle interessierten Frauen und Männer für Donnerstag, den 19. November, von 9 bis ca. 11 Uhr zu einer Online-Informationsveranstaltung ein. Die aktuellen Regelungen zum Minijob werden vorgestellt und die Chancen und Risiken aufgezeigt. Zudem wird es Zeit für Fragen geben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, für die Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät (PC, Smartphone, Tablet) sowie die Installation von "WebEx Meetings" erforderlich.
Anmeldung bis zum 18. November per E-Mail an: herford.bca@arbeitsagentur.de

 

Flyer zur Veranstaltung mit dem Thema "Minijob" (PDF, 2,1 MB)

 
 
Zurück zum Schnellmenü