Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Dank aus dem Rathaus | 17. 02. 2021


So lange und so ausgiebig wie in der vergangenen Woche hat es schon lange nicht mehr geschneit. Innerhalb weniger Stunden waren viele Straßen, Plätze und Zufahrten unpassierbar, eine Herausforderung für alle Bürgerinnen und Bürger und eine schwierige Aufgabe für den kommunalen Winterdienst.

Ohne die Unterstützung durch Landwirte, Lohnunternehmer und private Räumdienste waren die extremen Schneemassen und Verwehungen in der vergangenen Woche nicht zu bewältigen.
Viele Bürgerinnen und Bürger haben mit Muskel- und Maschinenkraft dafür gesorgt, dass die Wege auch dort geräumt wurden, wo die Fahrzeuge des städtischen Bauhofes nicht eingesetzt werden konnten. Denn die sind weder in der Anzahl noch in der Ausstattung auf solche außergewöhnlich großen Schneemassen vorbereitet und konnten nicht gleichzeitig überall sein. Die Fahrrouten sind außerdem streng nach Prioritäten geordnet.
Nicht selten waren es auch Hindernisse, wie parkende Fahrzeuge, die die städtischen Räumfahrzeuge mit ihren bis zu zweieinhalb Metern breiten Schneeschildern in schmalen Straßen nicht überwinden konnten. Dennoch waren sie täglich in drei Schichten fast rund um die Uhr unterwegs, um möglichst alle Verkehrswege
zu räumen.

Bürgermeister Thomas Meyer bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung und das Verständnis vieler Bürgerinnen und Bürger!

 
 
Zurück zum Schnellmenü