Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Drei Abschiede und ein Jubiläum | 22. 04. 2021


25 Jahre bei einem Arbeitgeber müssen gefeiert werden – das gilt auch in der aktuellen Zeit. Aufgrund der Pandemie ehrte Bürgermeister Thomas Meyer am vergangenen Donnerstag Andrei Triller in kleiner Runde zu seinem Dienstjubiläum. Ebenfalls bedankte er sich bei den langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Volker Papke, Bärbel Krohn und Jutta Böttcher für ihre Treue und ihr Engagement für die Stadt Enger und verabschiedete sie in den Ruhestand.

 

Bürgermeister Thomas Meyer gratuliert Andrei Triller (r.) zu seinem Dienstjubiläum.

Andrei Triller war nach einer Ausbildung zum Betriebsschlosser zunächst als Fahrer, Autoschlosser, KfZ-Mechaniker und Versandarbeiter für verschiedene Unternehmen tätig, bevor er am 16. Februar 1996 als Hausmeister für Übergangsheime in den Dienst der Stadt Enger trat. Im April 2015 wechselte er seinen Arbeitsbereich, blieb aber seinem Arbeitgeber treu und arbeitet seitdem auf dem Bauhof der Wirtschaftsbetriebe Enger.

 

Volker Papke (r.) wird von Bürgermeister Thomas Meyer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Seit April 1994 war Volker Papke als Maschinenführer für die Stadt Enger tätig. Bei seiner Einstellung brachte er eine Ausbildung zum Werkzeugmacher und Erfahrungen als Baumaschinenmechaniker, Staplerfahrer und Landschaftsgärtner mit. Er weiß schon genau, wie er seinen wohlverdienten Ruhestand gestalten möchte. „Ich werde, sobald das wieder möglich ist, mit dem Motorrad auf Reisen gehen und Freunde und Bekannte im In- und Ausland besuchen“, sagt er.

 

Bürgermeister Thomas Meyer verabschiedet die langjährige Mitarbeiterin Jutta Böttcher mit einem Blumengruß in den Ruhestand.

Über 30 Jahre standen Bärbel Krohn und Jutta Böttcher im Dienst der Stadt Enger – eine lange Zeit, die sie nicht missen möchten. Beide wurden in Oldinghausen geboren und absolvierten eine Ausbildung im Beruf der Bekleidungsfertigerin, in dem sie auch einige Jahre arbeiteten, bevor sie eine Anstellung bei der Stadt Enger bekamen.

Die langjährige Mitarbeiterin Bärbel Krohn wird von Bürgermeister Thomas Meyer mit einem Blumengruß in den Ruhestand verabschiedet.

Jutta Böttcher arbeitete seit 1986 als Schulreinigerin in der Grundschule Oldinghausen und wechselte später ins Schulzentrum, während Bärbel Krohn ab November 1988 zunächst als Betreuerin im Sportler- und Jugendheim in Enger und später alsReinigungskraft im Schulzentrum tätig war. Nun möchten sie ihre neugewonnene Freizeit genießen und mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen.

 
 
Zurück zum Schnellmenü