Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Online-Ideenkarte zum Klimaschutzkonzept startet | 22. 07. 2021


Ideenkarte Klimaschutz

Die Bürgerinnen und Bürger der Widukindstadt haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Maßnahmenvorschläge für das integrierte Klimaschutzkonzept abzugeben. Unter www.klimaschutz-enger.de/ideenkarte kann in den nächsten Wochen alles aufgeführt werden, was klimarelevant ist.

„Der Maßnahmenkatalog ist das Herzstück des Klimaschutzkonzepts. Daher ist es uns wichtig, die Vorschläge und Impulse der Bürgerinnen und Bürger hier mit einfließen zu lassen“ sagt Julian Kucknat-Groß, Klimaschutzmanager der Stadt Enger. Er ist federführend mit der Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzepts betraut. „In den nächsten Monaten werden Ziele zur Einsparung von Energieverbräuchen und Treibhausgasemissionen für Enger definiert werden. Diese können allerdings nur durch die Anwendung von konkreten, praxisbezogenen Maßnahmen erreicht werden“ unterstreicht Kucknat-Groß die Relevanz des Projekts. Es seien häufig die Anregungen aus der Bevölkerung, die eine erfolgreiche Umsetzung des Klimaschutzes erst möglich machen.

Auf einer Stadtkarte von Enger können Stecknadeln zu unterschiedlichen Themenbereichen gesetzt und beschrieben werden. Die Ideenkarte wird zunächst bis Ende August freigeschaltet sein. Parallel zur Öffnung der Ideenkarte geht auch die Informationsseite www.klimaschutz-enger.de an den Start. Hier werden in Zukunft weitere Informationen zu Klimaschutz, Energie- und Kosteneinsparungen, Mobilität und weiteren Aspekten zu finden sein. Kucknat-Groß erläutert: „Als Angebot für Engeranerinnen und Engeraner, sich zu diesem Thema zu informieren und einbringen zu können, werden natürlich auch aktuelle Veranstaltungen und Termine vorgestellt. Auch das Thema Fördermittel wird adressiert werden.“

 

Ideenkarte Klimaschutz

 
 
Zurück zum Schnellmenü