Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Engers Feuerwehrleitung im Amt bestätigt | 24. 01. 2022


In einer kleinen Feierstunde überreichte Bürgermeister Thomas Meyer die Er-nennungsurkunden an die Stadtbrandinspektoren Michael Rogowski und Arndt Höpker (mit Blumen, v.l.n.r). Mit dabei: Kreisbrandmeister Bernd Kröger. Den Beschluss über die künftige Besetzung der Leitungspositionen hatte der Stadtrat bereits in seiner Sitzung am 16.12.2021 gefasst, und das einstimmig: Für weitere sechs Jahre wird Stadtbrandinspektor Michael Rogowski zum Leiter der freiwilligen Feuerwehr und Stadtbrandinspektor Arndt Höpker zu seinem Stellvertreter bestellt. Am vergangenen Donnerstag wurde es nun offiziell. In Anwesenheit von Kreisbrandmeister Bernd Kröger und Ordnungsamtsleiter Gerd Althoff erhielten die beiden Wehrmänner, die sich bereits seit Jahren an der Spitze der Engeraner Wehr bewährt haben, aus der Hand von Bürgermeister Thomas Meyer ihre Ernennungsurkunden.

Bürgermeister Meyer bedauerte den coronabedingt kleinen Rahmen der Feierstunde, da der Anlass ein wesentlich größeres Publikum verdient hätte und Vertreter aus den Löschzügen und -gruppen und der Politik sicher gern teilgenommen hätten. Auch betonte er den großen Respekt, den die Übernahme von Führungsverantwortung im Rahmen eines solchen Ehrenamtes zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger verdiene. In ihrem Ehrenbeamtenverhältnis stehen Rogowski und Höpker nun für weitere sechs Jahre einer freiwilligen Feuerwehr mit rund 140 aktiven Mitgliedern vor.

Rückblickend auf die erste Amtszeit der beiden zog Bürgermeister Meyer das Fazit, dass mit beispielhaftem Einsatz zahlreiche richtungsweisende Entscheidungen auf den Weg gebracht wurden. Als Beispiele nannte er insbesondere die Erneuerungen von Feuerwehrgerätehäusern und Fahrzeugpark der Wehr, aber auch Maßnahmen der Kameradschaftspflege. Ebenfalls hob Bürgermeister Meyer die stetige Präsenz der freiwilligen Feuerwehr im gesellschaftlichen Leben der Stadt hervor, sei es bei feierlichen Anlässen oder dem Gedenken am Volkstrauertag.

Neben seinen persönlichen Glückwünschen sprach Bürgermeister Meyer Michael Rogowski und Arndt Höpker auch die Gratulation des Rates und der Verwaltung der Widukindstadt Enger aus.

Auch Kreisbrandmeister Bernd Kröger fand lobende Worte für die alte und neue Führungsspitze der Engeraner Wehr. Der Vorschlag für eine erneute Ernennung sei ihm leicht gefallen. Die Feuerwehr habe zuletzt zwei schwere Jahre mit Corona-Maßnahmen durchstehen müssen. Die erarbeiteten Schutzkonzepte hätten jedoch funktioniert. Auch er sehe in den vergangenen sechs Jahren eine Erfolgsgeschichte der freiwilligen Feuerwehr mit einer guten personellen Entwicklung, was sich auch in einem guten Mannschaftsgeist innerhalb der Wehr auswirke.

Bei beiden Ernannten liegt der Dienst für die Allgemeinheit in der Familie.
Michael Rogowski fing 1977 beim Löschzug Dreyen an, den sein Großvater mitbegründete, sein Vater Walter Rogowski 1966 bis 1987 anführte und dessen Führung er selbst von 1994 bis 2015 innehatte.
Arndt Höpker, geboren 1977, trat mit 14 Jahren in die Wehr ein und damit in seines Vaters Fußstapfen. Seit 2008 ist er Zugführer des Löschzuges Enger-Mitte.

Beide nutzten die Gelegenheit, um sich bei Bürgermeister, Rat und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung für die Belange der Feuerwehr zu bedanken. Auch neue Vorhaben habe man bereits im Auge, so zum Beispiel als Ergänzung der erfolgreichen Jugendfeuerwehr eine Kinderfeuerwehr, um bereits in jungen Jahren einen Bezug zur und Interesse an der freiwilligen Feuerwehr zu wecken. Eine Idee, die von Kreisbrandmeister Kröger mit Begeisterung geteilt wurde und auch Bürgermeister Thomas Meyer als ein Herzensprojekt der neuen Wehrleitung mit aus der Feierstunde nahm.

 
 
Zurück zum Schnellmenü