Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Ehrenamtliche Streitschlichter*in gesucht | 09. 05. 2022


Haben Sie schon immer darüber nachgedacht sich ehrenamtlich zu engagieren? Verfügen Sie über eine gute Menschenkenntnis und sind kommunikativ? Macht es Ihnen Spaß zielorientiert zu handeln? Könnten Sie sich vorstellen sich als Schiedsperson bei der Stadt Enger einzubringen? Dann bewerben Sie sich bei uns!

15 Jahre lang war Barbara Kuhlmann stellvertretende Schiedsfrau in Enger. Nun hat sie ihr Ehrenamt niedergelegt. Wir suchen daher eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für diese verantwortungsvolle Tätigkeit. Die Widukindstadt Enger möchte insbesondere Bürger*innen mit guter Menschenkenntnis und dem Wunsch nach ehrenamtlichem Engagement für ihre Mitmenschen ermutigen, sich zu bewerben.

Schiedsleute sind im deutschen Justizsystem zuständig für Schlichtungsverfahren im Bereich des Zivilrechts und Sühneverhandlungen im Strafrecht. Sie werden vom Stadtrat für eine Amtszeit von fünf Jahren in ihr Ehrenamt gewählt.

Beantragt eine streitende Partei die Durchführung eines solchen Schlichtungsverfahrens, beraumt die Schiedsperson einen Termin an und lädt die andere Partei vor. Ziel ist es, einen Schlichtungsvorschlag zu erzielen, mit dem sich beide Parteien einverstanden erklären können. Wird ein Kompromiss gefunden, so wird dieser dokumentiert und ist für die Beteiligten für die Dauer von 30 Jahren bindend.

In vielen Fällen gelingt es so, ein Gerichtsverfahren mit all seinen Belastungen zu vermeiden. Und im besten Fall ist dies ein Weg, den zerstrittenen Seiten mit viel Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis eine Brücke für das zukünftige Miteinander zu bauen – eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, für deren Wahrnehmung in den vergangenen 1 ½ Jahrzehnten Frau Kuhlmann herzlich zu danken ist.

Für das verantwortungsvolle Ehrenamt als Schiedsperson ist Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Urteilsfähigkeit gefordert. Bewerber*innen sollten über eine gewisse Lebenserfahrung, Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit verfügen, sich mündlich und schriftlich klar auszudrücken. Außerdem ist die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen gewünscht, um das notwendige Rüstzeug für die Amtsführung zu erwerben. Juristische Vorkenntnisse sind hingegen nicht notwendig.
 

Wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzt, zwischen 30 und 70 Jahre alt ist und seinen ersten Wohnsitz in Enger hat, kann sich bis zum 10.06.2022 bewerben.

 

Das Ehrenamt als Schiedsperson ist für Frauen und Männer in gleicher Weise geeignet. Auch Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich gewünscht.

Bewerbungen an die

Stadt Enger

Sicherheit und Ordnung

Bahnhofstraße 44

32130 Enger

 

oder per E-Mail an ordnungsamt@enger.de

 

Frau Sander vom Ordnungsamt beantwortet Ihnen Fragen unter 05224/9800888 oder per Mail m.sander@enger.de

Weitere Informationen zum Schiedswesen in der Stadt Enger finden Interessierte hier.

 

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü