Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Schöffen gesucht für die Amtsperiode von 2024 bis 2028 | 20. 01. 2023


Für die Amtsperiode 2024 bis 2028 sind die Schöffenämter für die Strafkammern des Landgerichts Bielefeld und die Schöffengerichte im Landgerichtsbezirk Bielefeld neu zu besetzen.

Zu diesem Zweck stellt jede Gemeinde eine Vorschlagsliste auf, die von der kommunalen Vertretung beschlossen wird. Die Vorschlagsliste muss mindestens doppelt so viele Personen enthalten, wie vom Präsidenten des Land- bzw. Amtsgerichtes als erforderliche Zahl vorgegeben wurde. Diese Vorschlagsliste geht an das Amtsgericht Herford. Aus der Vorschlagsliste wählt der dort gebildete Schöffenwahlausschuss die erforderliche Zahl der Schöffinnen und Schöffen.

Die Stadt Enger sucht mindestens 12 Frauen oder Männer, die sich für eine Tätigkeit als Schöffin oder Schöffe interessieren und zur Aufnahme in die Vorschlagliste bewerben.

Bewerberinnen und Bewerber sollten ihren Wohnsitz in der Stadt Enger haben, zum Stichtag am 01.01.2024 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Als Bewerber oder Bewerberin für ein Schöffenamt sollten Sie über soziale Kompetenz verfügen, d.h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von Ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Als ehrenamtliche Richterin/ehrenamtliche Richter müssen Sie Beweise würdigen, d.h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen so ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die Sie als Schöffin/Schöffe mitbringen müssen, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelgrund, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde.
Das Schöffenamt ist in jeglicher Hinsicht verantwortungsvoll und verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und die Reife, ein Urteil zu fällen.

Bewerben können Sie sich bis zum 30.04.2023 bei der Stadt Enger, Fachbereich II, Bahnhofstraße 44, 32130 Enger.

Ansprechpartnerin im Rathaus ist Gisela Weber, Tel. 05224 980025 oder ordnungsamt@enger.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.schoeffen-nrw.de und www.justiz.nrw.de

Formular zur Aufnahme in die Vorschlagsliste (Schöffen) (PDF-Dokument, 126 kB)
 

 
 
Zurück zum Schnellmenü