Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressedienst





»Was heißt hier Fremde?« | 07. 03. 2019


Haus der Kulturen und „Rumpelstilzchen“ suchen Texte zum Thema Fremde und Fremdheit.

 

 „Was heißt hier Fremde?“, möchten das Rumpelstilzchen-Literaturprojekt und das Engeraner Haus der Kulturen (HdK) wissen. Hierfür sind Menschen aller Altersgruppen, mit und ohne Migrationshintergrund, aus Enger und Spenge eingeladen, Texte zu diesem Motto zu schreiben und einzureichen. „Wir freuen uns über Gedichte genauso wie über Geschichten über Fremde und Fremdheit. Dabei ist es egal, ob selbst Erlebtes erzählt wird oder Erfundenes“, erläutert Rumpelstilzchen-Projektleiter Michael Hellwig. Die Texte dürften gerne in nicht-deutscher Muttersprache geschrieben sein, benötigten dann aber eine Übersetzung.

Wenn genug Texte eingereicht werden, sollen sie in einem Buch veröffentlicht werden, das am Dienstag, dem 21. Mai um 19.30 Uhr in der Galerie im Gerbereimuseum in Enger mit einer Lesung vorgestellt werden soll.

Das Projekt „Was heißt hier Fremde?“ ist eingebunden in die vom 18. bis 26. Mai stattfindende bundesweite „Woche der Sprache und des Lesens 2019“.

 
Die Beiträge müssen bis zum 7. April als E-Mail-Anhänge an rumpelstilzchen@widukindgymnasium.de eingereicht werden. Die E-Mails müssen im Betreff das Stichwort „Sprachwoche“, die Dateien (doc-, docx- oder odt-Format) neben dem Text auch den Namen des Verfassers, dessen Alter und Adresse enthalten.



 
 
Zurück zum Schnellmenü