Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Eine Investition in die Zukunft

Die Widukindstadt Enger stellt in diesem Jahr fünf neue Auszubildende in vier verschiedenen Berufen ein.

Thomas Gelwer (Fachangestellter für Bäderbetriebe), Thorben Brinkmann (Elektriker), Steven Hooge (Straßenbauer), Lisa Scheiding und Michelle Staron (beide Verwaltungsfachangestellte) - v.l.n.r. - beginnen jetzt ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung und den Wirtschaftsbetrieben. Begrüßt werden sie vom Personalratsvor-sitzenden Marko Ellerbrock und Personalchefin Kerstin Ebert.

Enger, 01.08.2018. Die Stadtverwaltung ist ein Ausbildungsbetrieb – und ein recht vielseitiger obendrein! Heute beginnen fünf junge Frauen und Männer hier ihre Ausbildung. Dabei geht es bei Weitem nicht nur um Bürotätigkeiten.

 
Doch auch der Beruf der Verwaltungsfachangestellten, den Lisa Scheiding und Michelle Staron erlernen wollen, ist alles andere als langweilig. Das Berufsbild beinhaltet den Einsatz in allen denkbaren Bereichen einer Kommunalverwaltung, von der Bauverwaltung bis zu sozialen Hilfen, von den Aufgaben einer Ordnungsbehörde bis zu den Managementfunktionen des zentralen Services oder der Finanzverwaltung. Sie haben sich im Auswahlverfahren gegen eine Vielzahl von Mitbewerberinnen und -bewerbern durchgesetzt und sehen den künftigen Ausbildungsstationen in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung nun mit Spannung entgegen. Ergänzt werden ihre praktischen Ausbildungsabschnitte von Unterrichtsblöcken am Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Bünde.

 

Auch die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Enger (WBSE) wollen ihren künftigen Personalbedarf nicht nur auf einem immer knapper werdenden Fachkräfte-Arbeitsmarkt decken, sondern durch eigene Ausbildung in die Zukunft investieren. So stellten sie in diesem Jahr Auszubildende für die Berufe Elektriker, Fachangestellter für Bäderbetriebe und Straßenbauer ein. Thorben Brinkmann, Thomas Gelwer und Steven Hooge traten diese Stellen, die eine ausgezeichnete Aussicht für eine spätere Übernahme bieten, heute an. Ihre zukünftigen Tätigkeitsgebiete liegen auf dem Bauhof und im Gartenhallenbad, ebenfalls mit einem vielfältigen Aufgabenspektrum im Dienst der Bürgerinnen und Bürger der Widukindstadt.

 

Übrigens sei schon jetzt angekündigt, dass die Stadtverwaltung auch im kommenden Jahr wieder Auszubildende einstellen wird. Fest steht dies bereits für den Ver-waltungsbereich, wo erneut zwei Ausbildungsplätze für Verwaltungsfachangestellte angeboten werden sollen.

 

Neue Azubis bei der Widukindstadt Enger: siehe Foto
Thomas Gelwer (Fachangestellter für Bäderbetriebe), Thorben Brinkmann (Elektriker), Steven Hooge (Straßenbauer), Lisa Scheiding und Michelle Staron (beide Verwaltungsfachangestellte) - v.l.n.r. - beginnen jetzt ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung und den Wirtschaftsbetrieben. Begrüßt werden sie vom Personalratsvorsitzenden Marko Ellerbrock und Personalchefin Kerstin Ebert.

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü