Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

25 Jahre im Dienst der Widukindstadt

Dank vom Bürgermeister: 
Jubilar Dieter Günter-Willmann (r.) mit Rathauschef Thomas Meyer

Auf den Tag genau ein Vierteljahrhundert stand Hochbauingenieur Dieter Günter-Willmann im Dienst der Widukindstadt Enger, als Bürgermeister Thomas Meyer ihm am 1. August in einer kleinen Feierstunde mit Ehrenurkunde und Blumengruß seinen herzlichen Dank für die bis hierher geleistete Arbeit aussprach.

 
Dieter Günter-Willmann ist seit seiner Einstellung im Jahr 1994 in der Hochbauabteilung der Stadt – aktuelle Bezeichnung: Technischer Immobilien-Service – tätig. Zuvor absolvierte er von 1978 bis 1982 sein Studium des Architektur- und Bauingenieurwesens an der Abteilung Minden der FH Bielefeld und arbeitete nach Erlangung seines Diploms in zwei Architekturbüros im Kreis Herford.

 

Bei der Stadt Enger wirkt er seitdem maßgeblich an der Planung und Umsetzung städtischer Bauprojekte mit. Hierzu gehörten bislang zum Beispiel diverse Erweiterungen an den Engeraner Schulen, die Neugestaltung verschiedener Feuerwehrgerätehäuser in Enger, die Erneuerung des Widukind-Museums sowie die Grundsanierung der großen Sporthalle am Widukind-Gymnasium, aber auch die Umgestaltung der ehemaligen Buchhandlung Kuhlmann in Engers Integrationszentrum „Haus der Kulturen“.

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü