Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) "Ortskern Enger"

Zielsetzungen und Vorgehen.

Zeitplan für das ISEK "Ortskern Enger"

09.05.2011 Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und –entwicklung

Tagesordnungspunkt: ISEK Grundsatzbeschluss und Planungsauftrag
Vorlage: 51/2011

Der TOP wird ohne Beschlussfassung verlassen.
23.05.2011 Sondersitzung des Ausschusses für Stadtplanung und –entwicklung

-nichtöffentlicher Teil-

Tagesordnungspunkt: ISEK; Vergabe des Planungsauftrages
Vorlage: 60/2011
28.05.2011 Ratssitzung

Tagesordnungspunkt: Grundsatzbeschluss und Planungsauftrag
Vorlage: 51/2011

Beschluss:
Für den Innenstadtbereich der Stadt Enger ist ein integriertes Stadtentwicklungskonzept zu erstellen und um die langfristigen Ziele und Handlungsschwerpunkte einer zukunftsorientierten Stadtgestaltung und Entwicklung aufzuzeigen. Das Konzept soll gleichzeitig die Basis für die Beantragung von Städtebaufördermitteln bilden.

Einstimmig

-nichtöffentlicher Teil-
Tagesordnungspunkt: ISEK; Vergabe des Planungsauftrages (Bildung der Lenkungs-gruppe)
Vorlage: 60/2011
09.06.2011 Stadtrundgang: Vertreter Verwaltung und Büro Drees und Huesmann
16.01.2011

1. Sitzung Lenkungsgruppe (Begleitender Arbeitskreis)

Die Lenkungsgruppe besteht aus

je einem Vertreter der Ratsfraktionen und einem Stellvertreter sowie aus
Vertretern der Verwaltung

04.07.2011 Interviews mit Vertretern örtlicher Vereine, Institutionen und Einrich- tungen
12.07.2011 1. Bürgerversammlung in der Aula des Schulzentrums an der Ringstraße
21.09.2011 Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und –entwicklung
Mitteilung: Sachstandsbericht ISEK (Antragsverfahren)

29.09.2011

18.10.2011

14.11.2011

17.11.2011

2. bis 5. Sitzung des Lenkungsausschusses
18.11.2011 Pressetermin mit Informationen über den Verfahrensstand des ISEK und Hinweis auf 2. Bürgerversammlung
28.11.2011 2. Bürgerversammlung im Ratssaal der Stadt Enger mit anschließender Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und -entwicklung
28.11.2011 Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und -entwicklung
Tagesordnungspunkt: ISEK
Vorlage: 113/2011

Beschluss:
Der Entwurf des als Anlage 2 der Vorlage 113/2011 beigefügten Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes „ISEK – Ortskern Enger“ für den Gesamtplanungszeitraum 2011 bis 2016 wird beschlossen. Das Konzept dient als Basis für die Beantragung von Städtebaufördermitteln.

Der Tagesordnungspunkt wird ohne Beschlussfassung verlassen.
12.12.2011 Ratssitzung
Tagesordnungspunkt:ISEK
Vorlage 113/2011

Beschluss:
Der Entwurf des als Anlage 2 der Vorlage 113/2011 beigefügten Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes „ISEK – Ortskern Enger“ für den Gesamtplanungszeitraum 2011 bis 2016 wird beschlossen. Das Konzept dient als Basis für die Beantragung von Städtebaufördermitteln.

Einstimmig bei 2 Enthaltungen
06.02.2012 Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und -entwicklung
Mitteilung: Sachstandsbericht ISEK (Antragsverfahren)
09.02.2012 Sitzung des Ausschusses für öffentliche Sicherheit, Ordnung, Umwelt und Verkehr

Tagesordnung: Verlegung des Wochenmarktes vom Heckewerthplatz auf den Barmeierplatz
Vorlage: 23/2012

Beschluss:
Die Stadt Enger beabsichtigt die Verlegung des Wochenmarktes auf den Barmeierplatz. Vor der Aufnahme des Probebetriebes (evtl. Mai 2012) sind Gespräche mit den betroffenen Marktbeschickern zu führen, eine Aufstellprobe durchzuführen und die An- und Abfahrmöglichkeiten zu untersuchen. Weitere auftretende Aspekte sind zu würdigen. In der Märzsitzung des Ausschusses ist weiter zu beraten.

10 Ja-Stimme(n), 1 Gegenstimme(n), 0 Stimmenthaltung(en)
05.03.2012 Stellprobe der Marktbeschicker auf dem Wochenmarkt
12.03.2012 Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und -entwicklung

Tagesordnungspunkt: ISEK, Festlegung des Stadtumbaugebietes nach § 171 b Baugesetzbuch
Vorlage: 26/2012

Beschluss:
Der Rat der Stadt Enger legt das Maßnahmen- und handlungsgebiet für das durch Ratsbeschluss vom 12.12.2011 aufgestellte Integrierte Stadtentwicklungskonzept „ISEK – Ortskern Enger“ als Stadtumbau-gebiet gemäß § 171 b Baugesetzbuch fest. Die räumliche Abgrenzung des Gebietes ist in dem als Anlage beigefügten Lageplan dargestellt und Bestandteil dieses Beschlusses.

Einstimmig
15.03.2012 Sitzung des Ausschusses für öffentliche Sicherheit, Ordnung, Umwelt und Verkehr

Tagesordnungspunkt: Verlegung des Wochenmarktes vom Heckewerthplatz auf den Barmeierplatz
Vorlage: 23/2012

Beschluss:
Die Verlegung des Wochenmarktes wird nicht weiter verfolgt.

Einstimmig
26.03.2012 Ratssitzung

Tagesordnungspunkt: ISEK, Festlegung des Stadtumbaugebietes nach § 171 b Baugesetzbuch
Vorlage: 26/2012

Beschluss:
Der Rat der Stadt Enger legt das Maßnahmen- und handlungsgebiet für das durch Ratsbeschluss vom 12.12.2011 aufgestellte Integrierte Stadtentwicklungskonzept „ISEK – Ortskern Enger“ als Stadtumbaugebiet gemäß § 171 b Baugesetzbuch fest. Die räumliche Abgrenzung des Gebietes ist in dem als Anlage beigefügten Lageplan dargestellt und Bestandteil dieses Beschlusses.

Einstimmig
07.05.2012 Schriftliche Mitteilung der Bezirksregierung, dass das ISEK Ortskern Enger eine vielversprechende Grundlage zur nachhaltigen Aufwertung des Stadtzentrums gemäß Nr. 13 der Förderrichtlinien Stadterneuerung 2008 darstellt sowie zum Abbau der im Konzept aufgezeigten städtebaulichen Missstände bietet.
14.05.2012 Ratssitzung
Mitteilung: Sachstandsbericht ISEK

13.09.2012

08.10.2012

 

6., 7.  Sitzung der Lenkungsgruppe ISEK.
Weitere Vorgehensweise bei der vorbereitenden Planung für die Neugestaltung des Umfeldes des Gerbereimuseums beraten und sich übereinstimmend für die Durchführung eines Planungswettbewerbes ausgesprochen.
29.10.2012
Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und -entwicklung
TOP: Weitere Vorgehensweise bei der Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes
VL: 91/2012

Beschluss:
a) Das Planungsbüro Drees & Huesmann ist zu beauftragen, den Prozess der Umsetzung des „ISEK Ortskern - Enger“ weiterhin zu begleiten. Das Büro soll Einzelaufträge für unterstützende Maßnahmen wie z. B. die Beratung der Lenkungsgruppe und Gremien, das Erstellen von Broschüren und Dokumentationen, Monitoring und Evaluierung erhalten, die nach Bürostundensätzen abgerechnet werden.

b) Mit Unterstützung des Planungsbüros Drees & Huesmann ist ein städtebaulicher Wettbewerb für die Maßnahme „Planung Umfeld Gerbereimuseum“ durchzuführen.

Einstimmig
12.11.2012 12.11.2012 Ratssitzung
TOP: Weitere Vorgehensweise bei der Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes
VL: 91/2012

Beschluss:
a) Das Planungsbüro Drees & Huesmann ist zu beauftragen, den Prozess der Umsetzung des „ISEK Ortskern - Enger“ weiterhin zu begleiten. Das Büro soll Einzelaufträge für unterstützende Maßnahmen wie z.B. die Beratung der Lenkungsgruppe und Gremien, das Erstellen von Broschüren und Dokumentationen, Monitoring und Evaluierung erhalten, die nach Bürostundensätzen abgerechnet werden.

b) Mit Unterstützung des Planungsbüros Drees & Huesmann ist ein städtebaulicher Wettbewerb für die Maßnahme „Planung Umfeld Gerbereimuseum“ durchzuführen.

Einstimmig
13.11.2012 Pressetermin
Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreicht den Förderbescheid
21.11.2012
12.12.2012

9. und 10. Sitzung Lenkungsgruppe ISEK

 

15.02.2013 Losverfahren Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb "Platz und Umfeld des Gerbereimuseums"
06.03.2013 3. Bürgerversammlung im Ratssaal der Stadt Enger
19.03.2013 Kolloquium im Ratsaal der Stadt Enger statt. Beteiligt waren die Mitglieder des Preisgerichts und der überwiegende Teil der Wettbewerbsteilnehmer.
07.05.2013 11. Sitzung Lenkungsgruppe ISEK
28.05.2013 Abriss des Gerberhauses Hasenpatt 2
06.06.2013
Das Preisgericht tagte im Ratssaal der Stadt Enger und bewertete die eingereichten Planunterlagen nach den in der Auslobung bezeichneten Vorgaben und den darin genannten Entscheidungskriterien.
11.06.2013 Bekanntgabe der Gewinner /Ausstellung im Rathaus
10.07.2013 12. Sitzung Lenkungsgruppe ISEK
   

 

 

 

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü