Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Aus Cadena wird DESIGNISART | 02. 06. 2022


Das beliebte Geschäft und Cafe Cadena hat leider vor wenigen Wochen geschlossen. Erfreulich ist, dass sich für die sehr schön gestalteten Räume schnell eine Interessentin mit einem sehr ansprechenden Konzept fand.

Die Stadt Enger unterstützt die Neueröffnung mit Mitteln aus dem Sofortprogramm zur Rettung der Innenstädte und Zentren in NRW. Aus diesem Förderprogramm werden Mietzuschüsse gewährt, um die Neuvermietung von bereits leerstehenden bzw. vom Leerstand bedrohten Ladenlokalen anzukurbeln.
Sofern der Vermieter bereit ist, den Mietpreis auf 70 % der alten Kaltmiete zu reduzieren, kann die Stadt Enger als Zwischenmieterin die Räume für einen befristeten Zeitraum anmieten und für einen reduzierten Mietpreis (mindestens 20 % der alten Kaltmiete) an Interessenten weitervermieten. Das geschieht natürlich nur in enger Abstimmung mit dem Vermieter. Die Differenz zwischen der Mietzahlung an den Vermieter und der Mieteinnahme durch die Vermietung wird mit 90 % aus Landesmitteln gefördert.

Die im Jahr 2020 geschätzten möglichen Gesamtausgaben betragen laut Zuwendungsbescheid vom 07. Dezember 2020 117.006 €. Die Förderung beträgt 90 %. DESIGNISART ist das dritte Projekt in der Innenstadt, das von dieser Förderung profitiert. Die Mittel sind noch nicht ausgeschöpft. Die Projektlaufzeit endet am 31.12.2023

Denkbar ist dabei jegliche Form von Nutzung, die zur Belebung und Attraktivitätssteigerung des Ortskerns beiträgt. Neben klassischen Einzelhandelsangeboten, können dies auch Popup-Stores, Ausstellungen oder innovative Einzelhandelskonzepte, wie unverpackt-Läden oder Concept-Stores mit integrierter Gastronomie sein. Auch bürgerschaftliche und nachbarschaftliche Nutzungen, reine Gastronomie-Angebote oder Betreuungsangebote sind denkbar. „Grundsätzlich freuen wir uns über jede Nutzungsidee, welche der Belebung der Innenstadt dient“, erklärt Bürgermeister Thomas Meyer.

Interessenten können sich im Rathaus hier informieren:

Michelle Staron
Interne Verwaltungsangelegenheiten

Telefon:
05224 9800-892

Raum:
1.35. OG.

E-Mail:

E-Mail:



 
 
Zurück zum Schnellmenü