Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





Erste-Hilfe-Kurs im Haus der Kulturen | 25. 06. 2021


Eine Teilnehmerin des Erste-Hilfe-Kurses übt an einem Übungsdummy Wiederbelebungsmaßnahmen.

Der erste Kurs der im Haus stattfand, war ein Erste-Hilfe-Kurs, der auf Grund der Pandemie schon zwei Mal verschoben werden musste.

 
Timo Hanisch, Erste-Hilfe-Ausbilder vom DRK, der den Kurs zum wiederholten Male im HdK in einfacher Sprache und anschaulichen Bilder zum leichteren Verständnis für Geflüchtete anbot, achtete bei der Durchführung auf alle Corona bedingte Regeln.

Das veränderte zwar den Ablauf der Veranstaltung, weil einige Unterrichtsschwerpunkte nur filmisch angeboten werden konnten, trotzdem waren alle froh, dass der Kurs überhaut stattfand und da alle Teilnehmenden sehr diszipliniert waren, konnte der Tageskurs auch erfolgreich durchgeführt werden.

 

Somit konnten Wundversorgung, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Herz-Lungen-Wiederbelebung und weitere medizinische Themen vermittelt werden. Verbände wurden nicht gegenseitig angelegt, sondern um die Abstandsregeln einzuhalten, legte sich jeder Teilnehmende selber unterschiedliche Verbände an und versuchte, das zuvor im Video Gesehene, erfolgreich umzusetzen.

Der Kurs wird für den Erwerb des Führerscheins benötigt und grundsätzlich ist es auch nie verkehrt, das Wissen über Sofortmaßnahmen am Unfallort oder das richtige Handeln bei Unfällen mal wieder geübt zu haben.

 
 
Zurück zum Schnellmenü