Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Briefwahl für die Stichwahl am 27.09.2020 -  Was zu beachten ist

Wahlbüro ab 17.09.2020  im Raum 1.48 des Rathauses während der allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung geöffnet.

Hier gibt es auch die Möglichkeit der Briefdirektwahl.

Bereits vor dem 27. September können so an Ort und Stelle die Stimmzettel ausgefüllt werden. Die Briefdirektwahl ist bis einschließlich 25. September möglich.

 

Auch die Online Antragstellung wird ab Donnerstag zur Verfügung stehen. Dann können Briefwahlunterlagen auch digital über das Bürgerserviceportal auf der Homepage der Widukindstadt Enger (www.enger.de)  angefordert werden.

 

Das Wahlamt weist darauf hin, dass für die Stichwahl keine erneuten Wahlbenachrichtigungen versendet werden. Die Benachrichtigungsschreiben zur Kommunalwahl gelten auch für die Stichwahl!

 

Zahlreiche Wähler*innen haben bereits bei der Antragstellung für ihre Briefwahlunterlagen zur Kommunalwahl alles Notwendige erledigt. Wer hier auch das Kästchen „für eine eventuelle Stichwahl“ angekreuzt hatte, muss sich weiter um nichts mehr kümmern: Die Briefwahlunterlagen kommen in einigen Tagen per Post ins Haus.

Handlungsbedarf besteht jetzt also nur noch für Briefwähler*innen, die bei der Kommunalwahl noch persönlich zum Wählen gegangen waren und nun zur Stichwahl die Briefwahl bevorzugen würden sowie für jene, die sich bei ihrem ursprünglichen Briefwahlantrag – willentlich oder aus Versehen – nicht für Briefwahl bei einer eventuellen Stichwahl haben vormerken lassen.

 

Wer bei der Kommunalwahl seine Kreuzchen im Wahllokal gemacht hat, erhielt die Wahlbenachrichtigung für den Fall einer Stichwahl zurück – mit ihr, oder besser gesagt mit dem Wahlscheinantrag auf ihrer Rückseite, kann man nun auch noch für die Stichwahl einen Briefwahlantrag stellen.

 

Wer keine Wahlbenachrichtigung mehr hat, ist aber trotzdem nicht schlechter gestellt: Ein Briefwahlantrag kann auch formlos schriftlich, per Fax oder E-Mail beim Wahlamt der Widukindstadt Enger gestellt werden.
In jedem Fall soll der Antrag dann aber folgende Angaben enthalten: Name, Vorname(n), Geburtsdatum und Adresse des Antragstellers. Bei einer persönlichen Antragstellung im Wahlbüro des Rathauses ist ein Ausweisdokument erforderlich.

 

Grundsätzlich nicht zulässig ist eine Antragstellung per Telefon!

  

Bis wann kann man Briefwahl beantragen?

Auch bei der Stichwahl gibt es für Briefwahlanträge eine Frist, nach deren Ablauf nichts mehr geht: Sie endet am Freitag vor dem Stichwahlsonntag, also am 25.09.2020, um 18:00 Uhr. Nur bis zu diesem Zeitpunkt ist eine Antragstellung noch möglich. Dafür wird das Wahlbüro im Rathaus an besagtem Freitag bis 18:00 Uhr geöffnet bleiben.

 

Bis wann müssen die Unterlagen wo sein?

Alle Briefwahlumschläge für die Stichwahl müssen am 27. September bis spätestens 16.00 Uhr im Rathaus eingegangen sein.

 

Sollten noch Fragen offen sein, erreichen Sie das Wahlamt der Stadt Enger unter den Rufnummern (05224) 9800-54 und -55.

 
 
Zurück zum Schnellmenü