Stadt Enger

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen





WWKulturpreis22 - Bewerbungsaufruf für die Widukindstadt Enger | 13. 01. 2022


Logo WWKulturpreis22 (© Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG)
© Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG
Der regionale Energieversorger Westfalen Weser hat mit dem neuen WWKULTURPREIS22 eine Initiative gestartet, um dem wichtigen weichen Standortfaktor Kultur ein neues Forum zu geben. Zu diesem Zweck werden ab 2022 jährlich herausragendes Engagement und besondere Kreativität für Kultur in der Region und aus der Region heraus prämiert. Ausgezeichnet werden die Kulturschaffenden auch als Aushängeschilder der Kommunen. Alle Kommunen im Geschäftsgebiet von Westfalen Weser haben das Vorschlagsrecht für jeweils maximal einen Wettbewerbsbeitrag aus ihrer Kommune, der per Ratsbeschluss aus Vorschlägen und/oder Einzelbewerbungen ausgewählt wird. Gesucht werden kulturelle Aushängeschilder, die für die Region stehen und die Menschen mit ihren individuellen Facetten bereichern. Vor diesem Hintergrund sind auch in der Widukindstadt Enger die Kulturmacher*innen und Kreativen aufgefordert, sich zu bewerben.

Alles, was die Kultur in der Region voranbringt, ist eine Bewerbung wert. Kriterien sind vor allem Innovation, Kreativität und regionaler Bezug bzw. lokale Verwurzelung. Der Preis richtet sich an Einzelpersonen sowie an Gruppen, Institutionen, Initiativen und Vereine. Prämiert werden aktuelle Projekte (z.B. Festivals, Kulturreihen, Ausstellungen, Einrichtung von Kulturstätten) aus den letzten zwei Jahren (2020 und 2021) sowie kontinuierliches Engagement (z.B. Museen, Heimatpflege, kulturelle Programme).

Bei dem WWKULTURPREIS22 handelt es sich jedoch nicht um einen Förderpreis für Ideen, Planungen und Konzepte.

Der Preis berücksichtigt alle Kunstsparten (z.B. bildende und darstellende Kunst, Musik), aber auch Kunst- und Kulturvermittlung, Kulturpublizistik und Kulturmanagement, kulturelle Öffentlichkeitsarbeit, die Organisation von Kulturveranstaltungen, historische Forschung sowie Heimatpflege und ist für weitere kulturelle Bereiche offen. Sowohl ehrenamtliches wie professionelles Engagement kann vorgeschlagen und prämiert werden.

Das Vorschlagsrecht bleibt den Kommunen vorbehalten. In Enger wird der Ausschuss für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing aus den eingegangenen Bewerbungen eine Vorauswahl treffen und der Rat schließlich bis Ende April über den Engeraner Wettbewerbsbeitrag entscheiden.

Westfalen Weser weist übrigens darauf hin, dass Direktbewerbungen dort nicht angenommen werden!

Nähere Informationen zum WWKULTURPREIS22 finden Sie auf der Website www.westfalenweser.com unter der Rubrik regional es Engagement, WWKULTUR-PREIS22

Bewerbungsschluss für den Engeraner Beitrag zum WWKULTURPREIS22 war am 30.01.2022.


 

 

 
 
Zurück zum Schnellmenü